Schlagmuster für Gitarre - 5 Begleitrhythmen für Einsteiger | Gitarren-Blog

Gitarre lernen und verstehen

Schlagmuster für Gitarre - 5 Begleitrhythmen für Einsteiger

Schlagmuster Gitarre

Wenn man anfängt, Gitarre zu spielen und sich mit der Liedbegleitung näher befasst, lernt man, dass die beiden Hände unterschiedliche Aufgaben erfüllen müssen:
Die Greifhand, bei den meisten von uns ist das die linke Hand, drückt Kombinationen von Saiten herunter, das Ergebnis sind Akkord-Griffe, die man mithilfe von Griffbildern lernt.
Wie das funktioniert, habe ich bereits in einem älteren Video gezeigt. Wenn du von Griffbildern noch nichts gehört hast, schau dir mal dieses Video an:
https://www.youtube.com/watch?v=jPhFQdLYEUQ&index=9&list=PLupMbMGYs3TAcfL--7BPnx_rYvCxC8dVX

Schaue dir hier das heutige Video zu diesem Artikel an:

Alternativ kannst du dir das Video auch direkt bei YouTube ansehen:
https://www.youtube.com/watch?v=g5bOMiAF7IE

Melde dich jetzt an zu meinem 12-Monats-Videokurs für Gitarrenanfänger!


Die Anschlagshand
Wir wollen uns heute einmal mit der Spielweise der anderen Hand beschäftigen. Es geht also um die sogenannte Anschlagshand, bei Rechtshändern ist das i.d.R. die rechte Hand.
Diese ist dafür verantwortlich, die gegriffenen Akkorde überhaupt erst zum Klingen zu bringen.
Um als Einsteiger möglichst schnell Lieder begleiten zu können, sollte man zuerst eine ganz grundlegende Spielweise lernen: Die sogenannte Schlagtechnik, englisch auch Strumming genannt.

Die Spielweise
Dabei werden anhand von Schlagmustern ( auch bekannt als Rhythmuspatterns) jeweils alle gewünschten Saiten gleichzeitig mit einer Ab- und Aufwärtsbewegung angeschlagen. Zur Unterscheidung von Ab- und Aufschlägen gibt es allgemein übliche Zeichen. Diese sollte man sich auf jeden Fall gleich einprägen. Manche Bücher verwenden zur Kennzeichnung der Anschlagsrichtung auch Pfeile, aber die hier gezeigte Schreibweise hier ist sozusagen die „amtliche“.
Zum Anschlagen empfehle ich ein Plektrum, also ein Kunststoffplättchen, das so gegriffen wird, dass man es auf die Seite des Zeigefingers legt, mit der Spitze zum Schallloch der Gitarre, und es mit dem Daumen festhält. Ich würde für diese Spielweise ein relativ dünnes Plektrum wählen. Im Video verwende ich eines von Dunlop in der Stärke 0.88 mm.

Plektrum Haltung

Solltest du kein Plektrum zur Hand haben, funktioniert es auch ohne, einfach Daumen und Zeigefinger so halten, als würdest du dazwischen ein Plektrum festhalten. Der Schwung sollte jetzt beim Anschlag aus dem Unterarm und dem Handgelenk kommen, nicht aus den Fingern.
Die heute gezeigten Rhythmen basieren auf einer kontinuierlichen Ab- und Aufwärtsbewegung der rechten Hand, die man auch als Wechselschlag bezeichnet.

Melde dich jetzt an zu meinem 12-Monats-Videokurs für Gitarrenanfänger!

Zählweise im 4/4-Takt
Beim Wechselschlag zählen wir „1 und 2 und 3 und 4 und“, zur Übung empfehle ich, immer laut mitzuzählen. Die meisten Lieder basieren auf dieser Zählweise, die man auch 4/4-Takt nennt. „1, 2, 3, 4“ werden dabei immer als Abschläge, die „und“-Zählzeiten dazwischen als Aufschläge ausgeführt.
Unsere heutigen Schlagmuster oder Rhythmuspatterns funktionieren alle so, dass wir im Grunde immer diese Bewegung machen (1 und 2 und 3 und 4 und), dabei aber einzelne Anschläge weglassen. (Die nicht gespielten Zählzeiten sind hier immer hellgrau dargestellt.)
Anstelle eines Anschlags machen wir dann die jeweilige Bewegung in der Luft mit.
Das ist bei Anfängern der Fehler Nummer 1, der Punkt, an dem viele erst mal scheitern. Sie halten die Hand immer still, wenn nichts gespielt wird. Um aber im Rhythmus zu bleiben, muss die rechte Hand die ganze Zeit durchpendeln, auch bei nicht gespielten Zählzeiten, das ist das ganze Geheimnis.

Hier also jetzt fünf Vorschläge für Rhythmen, die man in vielen Liedern einsetzen könnte.

Schlagmuster Liedbegleitung

Zum Erlernen der Rhythmus-Schreibweise, wie sie von vielen Songbooks verwendet wird, habe ich ein weiteres Video aufgenommen, schau doch mal rein!

Das waren sie schon, meine heutigen fünf Schlagmuster für Einsteiger. Hoffentlich konnte ich dir damit weiterhelfen!
Bist du auf der Suche nach einem systematischen Anfängerkurs? Dann empfehle ich dir auch mein einjähriges Lernprogramm „
Liedbegleitung für Einsteiger“, die Alternative zur Musikschule.

Du kannst dir auch
HIER mein kostenloses Einsteiger-E-Book für die allerersten Schritte am Instrument herunterladen.
Viel Spaß beim Rhythmus üben, bis zum nächsten Mal!
blog comments powered by Disqus