Jazzgitarre Basics: Daumenanschlag | Gitarren-Blog

Gitarre lernen und verstehen

Jazzgitarre Basics: Daumenanschlag

Jazz-Gitarre Daumenanschlag
Zählst du auch zu den Gitarristen, die ständig neues Equipment kaufen, um ihre Soundpalette zu erweitern?
Auf mich trifft das definitiv zu. Heute zeige ich dir jedoch, wie du einen jazzigen Sound ganz ohne spezielle Gitarre, Verstärker oder Effekte, sondern alleine mit einer besonderen Spieltechnik erzeugst: Dem Daumenanschlag.

Die meisten Gitarristen wachsen heutzutage mit guten Lehrbüchern, Videos oder Unterricht an der Musikschule auf, die Zeiten des planlosen Experimentierens scheinen der Vergangenheit anzugehören.
Als E-Gitarrist lernt man, ordentlich mit dem Plektrum anzuschlagen, und das hat auch alles sein Berechtigung.
Jedoch kann es nie schaden, sein Arsenal an Klangfarben und Spieltechniken zu erweitern.

Daher zeige ich dir in diesem Video, wie und warum ich auf die Idee kam, mich der gerade im Jazz beliebten Technik des Daumenanschlags im Stile Wes Montgomerys zu widmen und auch, was die Gitarristen Jim Mullen und Barry Galbraith damit zu tun haben.

Schaue dir hier das Video zum Thema "Jazz-Gitarre Basics - Daumenanschlag" an:

Video direkt auf Youtube anschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=Do-eheerge0

Hier geht es zum erwähnten Video mit Jim Mullen: https://www.youtube.com/watch?v=TOutRlybKBs
Das im Video erwähnte Heft mit Solo-Arrangements von Barry Galbraith findest du hier.
Hier gibt es alle Infos zu meinem Kurs "Jazzakkorde für Gitarre".

Ich freue mich, wenn du mir unten einen Kommentar zum Video hinterlässt und antworte gerne auf alle Fragen!

Möchtest du mehr von mir lernen? Dann mach mit bei meinem völlig kostenlosen Kurs "Besser spielen, ohne mehr zu üben? - 10 Tipps, die jeder Gitarrist kennen sollte"! Darin verrate ich dir einige Tricks, die ich über die Jahre gelernt habe!


blog comments powered by Disqus